< zurück

Kategorie: Blog

Depressionen ganzheitlich behandeln: Der Einfluss gesunder Ernährung auf die Psyche

Eine Depression zu überwinden kostet Kraft. Mentale Kraft, um festgefahrene Denkmuster und Überzeugungen zu verändern und körperliche Kraft, um Apathie und Erschöpfung zu durchbrechen. Dieser Prozess verlangt einem einiges ab. Umso wichtiger ist es, den Körper und Geist durch eine optimale Ernährung mit Energie zu versorgen. Im Artikel finden Sie einen Überblick, welche Nahrungsmittel wahre

> mehr lesen

Ausgebrannt, erschöpft und gestresst: Die Symptome eines Burnouts

Das Burnout-Syndrom bezeichnet einen berufsbedingten Erschöpfungszustand. Obwohl in Deutschland das „Burnout“ nicht als eigenständige Diagnose in den Handbüchern der Ärzte auftaucht, ist die Erkrankung Realität. Jeder fünfte Deutsche klagt über zu hohe Arbeitsbelastung und gehört damit zur Burnout-Risikogruppe (Stressreport Deutschland, 2012). Auf Fachchinesisch wird oft die umständliche Diagnose Probleme mit Bezug auf Schwierigkeiten bei der

> mehr lesen

Essstörungen: Wenn die Ernährung zur Qual wird

Sei schlank, sei fit, sei schön! Ernähre dich gesund und ausgewogen! Treibe Sport! Trage die neusten Trends und setze dich in Szene… Die Botschaften in der Werbung, in den Medien und in unserem Umfeld üben einen ungeheuren Druck aus. Wir sollen einem Schönheitsideal entsprechen, das oft nicht realistisch, sondern durch plakative Werbung und kurze Momentaufnahmen

> mehr lesen

Schlafen Sie gut? Ursache und Vorbeugung von Schlafproblemen

Wenn Sie diese Frage mit einem leicht verzweifelten NEIN beantworten… Dann sind Sie nicht allein! Jeder fünfte Deutsche leidet unter Schlafstörungen, Einschlaf- und Durchschlafproblemen, Albträumen, nächtlichem Herumwälzen, Gedankenkreisen, dunklen Ringen unter den Augen und einem Knautschgesicht am nächsten Morgen – täglich oder eher gesagt nächtlich grüßt das Murmeltier. Psychische Belastungen und Schlafprobleme Schlafprobleme sind weit

> mehr lesen

Achtung: Das sind die Anzeichen für eine behandlungsbedürftige Depression

„Da wird man ja depressiv“, „Ich fühle mich heute richtig depri“, „Die Montags-Depression“… Der Begriff Depression wird oft als umgangssprachliche Bezeichnung für ein Stimmungstief, miese Laune oder mangelnde Motivation genutzt. Dass das Leben nicht immer der sprichwörtliche Friede-Freude-Eierkuchen ist, ist uns bewusst. Höhen und Tiefen gehören zum Menschsein dazu. Aber was ist, wenn die gedrückte

> mehr lesen

Achtsamkeit als Schutzfaktor in psychischen Belastungssituationen

“Achtsamkeit bedeutet, in besonderer Art und Weise aufmerksam zu sein: […] im gegenwärtigen Moment und ohne Wertungen. Diese Art der Aufmerksamkeit nährt ein höheres Bewusstsein, Klarheit und die Akzeptanz des gegenwärtigen Augenblicks.“ Kabat-Zinn,2013 Was genau ist Achtsamkeit? Der Begriff Achtsamkeit wird heutzutage häufig und in verschiedensten Kontexten verwendet. Fast jeder ist mittlerweile mit diesem Begriff

> mehr lesen

In einem gesunden Körper lebt ein gesunder Geist: Wie Sport helfen kann, Depressionen zu überwinden

Eine akute Depression raubt Kraft und Energie. Selbst die alltäglichsten Aufgaben nehmen Betroffene als sehr anstrengend wahr. Wie soll man sich da noch den Ruck geben Sport zu treiben? Eine Sache vorweg: es muss kein Marathon sein oder das Stemmen einer 100 Kilo-Hantel. Bereits leichte und angenehme sportliche Aktivitäten spielen bei der Behandlung eine enorme

> mehr lesen