Persönliche Momente

Geschrieben von: Prof. Dr. Thomas Südhof

Initiator der Limes Schlosskliniken-Gruppe und Nobelpreisträger 2013 für Medizin, Stanford University Kalifornien, USA.

In meinem Leben habe ich immer auf die Erkenntnisfähigkeit des Menschen gesetzt und auf die Antworten, die die Naturwissenschaft geben kann. Dabei habe ich aber die Erfahrung gemacht, dass nicht nur Wissenschaft und medizinische Hochtechnologie den Menschen helfen. Gerade Menschen, die in seelische Not geraten sind, brauchen eine Behandlung, die viele verschiedene Aspekte einschließt. Dafür habe ich mich eingesetzt: mit meiner Forschung und mit meinem ganzen Herzen.

„Die Limes-Formel bedeutet für mich: Innovative Entwicklungen und Erkenntnisse aus der Forschung in die moderne Qualitätsmedizin zu übertragen und umzusetzen.“

Das Konzept der Limes Schlosskliniken nimmt innovative Strömungen in den Wissenschaften auf und setzt diese auf höchstem Niveau um. So werden den Patienten der Limes Schlosskliniken diese innovativen Behandlungsmethoden sofort zugänglich gemacht. Das Unternehmen Limes Schlosskliniken hat sich einer modernen und zukunftsweisenden Systemmedizin verschrieben, ähnlich wie wir sie als Hirnforscher in unseren medizinischen Forschungen an der Stanford Universität und am Berliner Institut für Gesundheitsforschung vorantreiben.

Das Basiskonzept der Limes Schlosskliniken ist es, Patienten in der Gesamtheit zu behandeln, ihnen nicht nur medizinisch erstklassige Versorgung anzubieten, sondern ihnen auch seelisch-körperlich einen Lebensraum zu geben, der die Heilung psychischer Störungen fördert. Die Idee der geschützten Umgebung einer Schlossklinik – ein Schutzraum im wahrsten Sinne des Wortes, unterstützt von modernen Einrichtungen – ist getragen von der Vorstellung, dass eine ästhetisch schöne Umgebung kein Luxus sein darf. Eine ansprechende Umgebung unterstützt maßgeblich den Heilungsprozess, der im öden Klinikzimmer oft nicht vollzogen werden kann.

Unsere Erforschung von Krankheiten wählt bewusst eine ganzheitliche Perspektive (genetische, zellbiologische, physiologische und andere Informationen werden zur Betrachtung komplexer Zusammenhänge mit einbezogen). Diese Haltung beweisen auch die Limes Schlosskliniken, in dem sie im Sinne der Systemmedizin therapieren. Das Ziel ist es, nicht nur durch regelhaften Rückgriff auf die aktuellsten Forschungsergebnisse den Behandlungserfolg zu erzielen, sondern auch die unterschiedlichen Methoden der personalisierten Medizin anzuwenden und den individuellen Bedürfnissen des Patienten anzupassen und so schnelle Hilfe zu gewährleisten.

Dass die Limes Schlosskliniken jetzt Patienten zur Seite stehen, denen vielfach nicht geholfen werden konnte, bewegt mich. Die Limes Schlosskliniken werden hoffentlich auch in der Gesellschaft vieles bewegen und die Behandlung von Burnout und Depression nachhaltig verändern bzw. verbessern.

Ihr Thomas Südhof